Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 08.04.2015

Bahnhof Frauenfeld 1907 und 2015

Trotz einiger unverändert gebliebener Bauten hat sich das Gesicht des Bahnhofgebiets enorm gewandelt.

 

 

Das einst stolz dominierende Hauptgebäude ist versunken in die Flächen der Überdachungen. Technische Anlagen drängen in den Vordergrund. Damals brauchte es noch keine Fahrleitungen, dafür aber Telefon- und Telegrafendrähte. Wer weiss, vielleicht fahren die SBB eines Tages auch drahtlos. 1907 verströmte das Stationsgebäude noch den Charme eines k.u.k. Provinzbahnhofs. 2015 ist überall Platzmangel und Verdichtungszwang spürbar. Aber Kaserne und Kirche sind geblieben, was sie waren. Schade, dass der Geschäftsbau aus den 1950er Jahren (rechts im Mittelgrund) dem Auge keinen Ersatz für den abgebrochenen Casino-Saal bietet.

Text Angelus Hux; Altes Bild: Verlag Simon Knopf, Frauenfeld; Bild 2015 © FW

 

 

Bahnhof Frauenfeld 1907 und 2015