Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 19.08.2015

Die Dreiseenstafette Hüttwilen als Sommerhöhepunkt

Im Seebachtal ging es um Sekunden und um die Wurst. Insgesamt etwa 500 Sportlerinnen und Sportler traten alleine oder in Teams gegeneinander an. Der Triathlon startete um 9.00 Uhr am Sonntagmorgen.

 

 

Desirée Wagner siegte bei den Frauen mit einer Zeit von 1 Stunde und 14 Minuten. Jan Walter triumphierte bei den Männern zum dritten Mal hintereinander. Er benötigte für die drei Disziplinen Schwimmen, Renn­velo und Laufen 1.03.27.

Die eigentliche Stafette startete mit der Sportkategorie vor dem Mittag. Die Teams gehen mit einem Schwimmer, Rennvelofahrer, Biker, Skater und zum Abschluss einem Läufer an den Start. Das Team PH all-Stars siegte mit einer Zeit von 1 Stunde und 28 Minuten. Am Sonntagnachmittag begaben sich auch die Reiter mit ihren Pferden auf den Kurs. In der Plauschkategorie wird die Tradition mit dem Pferdeparcours gelebt. Dabei starten die Teams mit sechs Sportlerinnen und Sportlern. Der Reiter macht den Abschluss.
Einmal hoch auf den Seerücken und dann rund um die Seen rannten die Läuferinnen und Läufer des DSS-Laufes auf der 10.5 Kilometer langen Strecke. Die Wettkämpfer des Halbmarathons legten die Runde zwei Mal zurück. Es ging um die Wurst an der Dreiseenstafette. Einen Naturalpreis, bestehend aus Wein und Dreiseenwurst, durften alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit nach Hause nehmen.
Die Organisatoren sind mit dem Event zufrieden. Das Wetter hat am Nachmittag sehr gut mitgespielt und dem See-bachtal einen schönen Sportevent ermöglicht. Seit drei Jahren ist die Stafette nun mit einem neuen Konzept am Start. Jedes Jahr gab es mehr Anmeldungen. Das beweisst, dass man den richtigen Weg eingeschlagen hat, sind die Organisatoren vom Turnverein Hüttwilen überzeugt und freuen sich auf die Ausgabe 2016, die am 21. August stattfindet.(db)

Alle Resultat sind auf www.dreiseen-stafette.ch veröffentlicht.

 

 

Die Dreiseenstafette Hüttwilen als Sommerhöhepunkt