Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 09.09.2015

Gutes Stadtklima dank viel Grün

Stadtrat direkt – Urs Müller Stadtrat

Weltweit leben immer mehr Menschen in Städten. Sie sind von einem warmen Sommer, wie wir ihn in diesem Jahr hatten, besonders betroffen. Denn in dicht bebauten Gebieten verstärken sich viele Effekte der Erderwärmung – es gibt sogenannte Wärmeinseln.

 

 

Es entsteht ein ganz eigenes Stadtklima. Es hat sich gezeigt, dass dabei Bäume eine wichtige Rolle spielen. Sie werfen jedoch nicht nur Schatten, sondern Strassenbäume sorgen durch ihre Verdunstung zugleich für Abkühlung. So sind denn neben begrünten Strassenzügen vor allem Grünflächen – wie auch der neu eröffnete Murg-Auen-Park – für ein angenehmes Stadtklima wichtiger denn je.
Seitens Stadtplanung setzen wir bereits länger auf «Stadtgrün». Einerseits wird bei wichtigen Einfalls­achsen auf Strassenbäume geachtet, andererseits werden aber auch im Rahmen von Baubewilligungen Bäume eingefordert. Auch wenn dies nicht immer verstanden wird – Bäume tragen zum Stadtklima bei und der Sommer in der Stadt kann durch sie angenehmer werden. Abgesehen davon, dass sie damit zu einem «grünen Erscheinungsbild» – einer grossen Qualität von Frauenfeld – im immer dichter bebauten Raum beitragen.