Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 09.10.2015

Wer hat das Herz auf dem rechten Fleck?

Wahlen:

Auch Vertreter aus dem linken Lager haben oft das Herz auf dem rechten Fleck.

 

 

Der Chnuri nimmt an Abstimmungen nie eine vorgedruckte Liste und wirft diese unverändert ein. Er nimmt die «leere» und schaut sich alle Köpfe quer durch die Parteien an und schreibt den Namen jener Leute auf, die er kennt und von denen er weiss, dass sie das Herz auf dem rechten Fleck haben. Leute also, die trotz Partei unabhängig überlegen, sich in andere hineindenken können und entsprechend handeln.
Man kann auch eine vorgedruckte Liste einwerfen. Im Thurgau ist das nicht schlimm, weil die Parteien hier eher miteinander als gegeneinander arbeiten, tendenziell dann auch in Bern. Zu Jakob Starks (SVP) Geburtstag z.B. schrieb der Chnuri auf Facebook: «Jene SVP, die dort anfängt, wo die Schweiz aufhört (hinter Winterthur), macht ihre Sache recht gut.»
Das ist doch schon was! Gerne würde der Chnuri jetzt ein paar Namen vorschlagen, tut er aber nicht. Jedenfalls gibt es auf seiner «leeren Liste» am Schluss keine leere Zeile vor lauter handschriftlich eingetragenen Namen.
Ob Sie eine volle «leere» oder eine vorgedruckte Liste einwerfen, spielt insofern keine Rolle, als Sie sich dieses Mal, am 18. Oktober, einfach am Urnengang (oder schriftlich) beteiligen müssen. Auch wenn Sie in den nächsten 4 Jahren nie mehr an eine Abstimmung gehen, dieses eine Mal müssen Sie.