Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 05.11.2015

Der Blick nach Osten 1920 und 2015

Das Spannerschulhaus beherrscht 1920 eindeutig den Blick vom Turm der
katholischen Kirche nach Osten.

 

 

Die Villen an der Spanner- und Staubeggstrasse leisten ihm Gesellschaft. Doch jenseits der Ringstrasse erstreckt sich freies Land über Kanzler, Wielstein und Algisser bis zum Horizont. Dicht drängen sich die Gebäude aber bereits in der Vorstadt und um die Brauerei. Dennoch glaubt man alle Häuser noch zählen zu können. 2015 erstreckt sich ein Häusermeer aus der Ebene links bis gegen Herten und Obholz. Im Bildvordergrund hat sich hingegen erstaunlich wenig verändert.


Text Angelus Hux, Frauenfeld; Altes Bild: Sammlung Angelus Hux; Bild 2015 © FW.

 

 

Der Blick nach Osten 1920 und 2015