Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 14.07.2016

Klappe die Fünfte: «Film ab!»

Openair-Kino Frauenfeld, 6.-12. August

Ab dem 6. August heisst es im Staatsarchiv zum fünften Mal «Film ab». Nach mittlerweile 4 erfolgreichen Jahren am neuen Ort, hofft das Organisationskomitee wiederum auf schönes Wetter und freut sich auf zahlreiche Besucher, die vom 6.–12. August im temporären Kinotempel unter freiem Himmel einen Film geniessen.

 

 

Auch in diesem Jahr findet das Open Air Kino in der letzten Woche der Schulsommerferien statt. Von Komödie über einen Familienfilm bis zum Drama bietet das Programm des diesjährigen Open Air Kinos während 7 Tagen wieder abwechslungsreiche Abende für Filmfreunde.

Abendfüllendes Programm
Da die Sitzplätze nicht nummeriert sind, empfiehlt es sich, frühzeitig zu erscheinen, um sich einen guten Platz zu sichern. Türöffnung ist jeweils um 20.15 Uhr. Bis zum Filmstart und während der Pause können sich die Gäste feine Flammkuchen, Waffeln und Glace schmecken lassen sowie mit Getränken erfrischen, während sie in gemütlichem Ambiente den Sommerabend geniessen.

Vorverkauf startet Anfang August
Vorverkaufstickets sind wie im letzten Jahr ausschliesslich im Bücherladen Marianne Sax erhältlich. Die Tickets können dort ab Anfang August für 15 Franken bezogen werden. Die Abendkasse öffnet jeweils um 20.15 Uhr.

Internationales Filmprogramm
Das Filmprogramm startet mit dem Oscar-prämierten Film Spotlight. Nebst Filmen aus den USA, England, Frankreich und Schweden, wird am Montagabend die Verfilmung des Kinderbuchklassikers Schellen-Ursli gezeigt, damit die ganze Familie den Kinospass geniessen kann. Den Abschluss der Kinowoche macht Stefan Jägers Film «Der grosse Sommer» in welchem man Mathias Gnädinger in seiner letzten Filmrolle bis nach Japan begleiten kann.. Somit können in diesem Jahr 2 Filme in deutscher Sprache geschaut werden. Alle anderen Filme werden in Originalsprache mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Unterstützung durch lokales Ge-werbe
Ein solcher Anlass wäre nicht möglich ohne die Gönnerbeiträge von diversen Geschäften und Firmen aus Frauenfeld und der näheren Umgebung sowie die Unterstützung durch Stadt und Kanton. Das Organisationkomitee bedankt sich für die zahlreichen Beiträge und freut sich schon im Voraus auf eine schöne Kinowoche mit vielen Besuchern.

Weitere Informationen über die Filme und die Lokalität findet man auf www.oakff.ch