Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 14.07.2016

Tischmarkt mit attraktivem Rahmenprogramm

Zum internationalen Tag der älteren Menschen am 1. Oktober 2016 informieren die Dienstleister im Bereich der Altersarbeit in Frauenfeld über ihre Angebote. Ein vielfältiges Rahmenprogramm, unter anderem mit dem Hackbrettspieler Nicolas Senn, wird den Anlass in der Konvikthalle zusätzlich aufwerten und zu einem Treffpunkt für die ganze Familie machen.

 

 

Mit dem Tischmarkt in der Konvikthalle wird Frauenfeld als Mitglied des Netzwerks altersfreundlicher Städte den internationalen Tag der älteren Menschen (ITAM) nutzen, um die Öffentlichkeit für das Thema Alter zu sensibilisieren. Die Leitung obliegt dabei Verena Rieser-Santo von der Anlaufstelle für Alters- und Generationenfragen, die zum Amt für Alter und Gesundheit und damit zum gleichnamigen Departement von Stadträtin Elsbeth Aepli Stettler gehört.

Umfassendes Informationsangebot
Für den ersten Samstag im Oktober in Frauenfeld wird ein umfassendes Informationsangebot mit einem attraktiven Rahmenprogramm vorbereitet. So werden sich beim Tischmarkt die Anbieter und Dienstleister im Bereich Alter vorstellen. Dabei wollen sie den Besucherinnen und Besuchern die vielfältigen Aspekte im Zusammenhang mit dem Älterwerden respektive dem Alter näher bringen und zugleich Auskünfte über ihr Angebot erteilen. Im Rahmenprogramm wird Nicolas Senn mit seinem Hackbrett für Unterhaltung sorgen. Ein Vortrag der Historikerin Heidi Witzig und ein Film im Cinema Luna werden das Thema Alter auf ihre Weise aufnehmen. Mittels des Alterssimulationsanzugs GERT lässt sich das Alter hautnah erleben und am Help-point für Smartphones/Tablets werden Jugendliche bei konkreten Fragen helfen. Bei Sturzprophylaxe und Tanz kann zudem die Beweglichkeit erprobt werden. Ebenso sind Verpflegungsmöglichkeiten vorgesehen.

Das Organisationskomitee
Dem Organisationskomitee des «ITAM 2016 in Frauenfeld» gehören neben Verena Rieser-Santo folgende Mitglieder an: Erika Baumann (Alterszentrum Park), Bernhard Grill (Stadtgarten – Zentrum für Pflege & Betreuung), Anselm Töngi (Perlavita AG Frauenfeld). Irène Baumgartner (Spitex Region Frauenfeld), Erwin Gruber (Home Instead Seniorenbetreuung Thurgau West), Maria Petersen (Pro Senectute Thurgau), Agnes Hunziker (Schweizerische Alzheimervereinigung Thurgau), Evelyne Hagen (Dachverband für Freiwilligenarbeit) sowie Urban Kaiser (Amtsleiter Alter und Gesundheit). svf