Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 15.09.2016

Atemberaubendes 30. Fussballderby Stadtverwaltung – Gemeinderat 7:3

Die Jungs von der Stadtverwaltung und die Herzschrittmacher-Fraktion des
Gemeinderats lieferten sich am Freitag auf der Kleinen Allmend einen gnadenlos atemberaubenden Kampf.

 

 

7:3 endete das Match in Schweiss, ohne Blut und Tränen, aber mit Siegerposen beider Kontrahenten. Das Publikum war begeistert: «Seit dem WM-Finalspiel dieses Sommers habe ich am Fernsehen kein besseres Spiel mehr gesehen!», behauptete ein Fan. Vor allem einer fiel durch taktisches Geschick dank seiner Rundumsicht auf: Der Stadtpräsident.
Leider blieb bis zum Schluss unklar, wer eigentlich gewonnen hatte: Die Roten oder die Grünen? Sie waren nicht angeschrieben. An der WM wurde jeweils eingeblendet, welche Mannschaften gerade spielten: Portugal (Rot) gegen Italien (Blau) oder so.
(eb)

 

 

Atemberaubendes 30. Fussballderby Stadtverwaltung – Gemeinderat 7:3