Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 15.09.2016

… aber alle mit Hundebadeverbot! …?

Drei schöne Badis am Nussbaumersee

In keiner der drei Badis sind Hunde­halter wirklich willkommen, sondern nur geduldet. Hundehalter dürfen zwar mit angeleinten Hunden anwesend sein, es herrscht aber Hundebadeverbot.

 

 

Wie wär’s, wenn eine der Nussbaumersee-Badis auch für Hundehalter ge­öffnet würde? Vorausgesetzt natürlich, dass der Kot einwandfrei entsorgt wird.

Wir legten die Frage dem Hüttwiler Gemeindepräsidenten, Hanspeter Zehnder, vor. Er antwortet wie folgt:
«Nussbaumer- und Hüttwilersee bilden ein Naturschutzgebiet von nationaler Bedeutung. Besonders in den letzten Jahren ist es dank dem Einsatz vieler freiwilliger Helfer gelungen, die Amphi­bien-Vielfalt deutlich zu erhöhen. In sensiblen Naturschutzgebieten ist für Hunde eine strikte Leinenpflicht sinnvoll.
Speziell während der Badezeit wird das Baden von Hunden an öffentlichen Badeplätzen als Ärgernis empfunden. Mit entsprechende Reklamationen der Badegäste ist der Gemeinderat regelmässig konfrontiert. Unter Berücksichtigung der verschiedenen Interessen der Naturschützer, Seenbesitzer (unsere Seen sind in Privatbesitz) sowie der Landanstösser besteht für Hunde im Seebachtal ein Badeverbot.»
Hanspeter Zehnder und Evelyne Hagen, vielen Dank für die Auskunft. (eb)