Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Konzertgemeinde: Norea Trio

Casino

Norea Trio: Hyunjong Reents-Kang, Violine; Eva Lüthi, Violoncello; Petya Mihneva, Klavier
Michail Glinka: Trio pathétique | Dmitri Schostakowitsch: Trio op. 8 | Amy Beach: Trio op. 159 | Anton Arenski: Trio d-moll op. 32

Norea Trio
Drei Frauen, drei Nationen, eine Leidenschaft: Die Liebe zur Kammermusik. Seit seiner Gründung im Jahr 2000 ist das Norea Trio, bestehend aus der koreanischen Geigerin Hyunjong Reents-Kang, der bulgarischen Pianistin Petya Mihneva und der Schweizer Cellistin Eva Lüthi, kaum mehr aus der Musikszene wegzudenken. Seine Interpretationen beschreiben Kritiker als «fesselnd, leidenschaftlich und virtuos» mit «sprühendem Temperament» variierend zwischen einer «gewaltigen angenehmen Flutwelle» und «nur einem Hauch von Musik im Raum».
In ihrem Namen «Norea» bringen die drei Künstlerinnen ihre musikalischen Hoffnungen auf einen Punkt, denn «Norea ist die Tochter von Adam und Eva,
Kains Schwester, eine Gestalt aus den alten Menschheitsmythen- und ein Kind mit ganz besonderen Gaben. Denn Norea sieht das ‘verborgene’. Sie kann in die Zukunft schauen, in die Herzen der Menschen blicken und über die Grenzen hinaussehen, die wir höchstens im Traum überschreiten.» (Marianne Frederiksson in: Noreas Geschichte)
Hyunjong Reents-Kang wuchs in Südkorea auf. Sie studierte an der Musik- hochschule Bern und schloss ihre Ausbildung mit dem Solistendiplom mit Aus- zeichnung ab. Sie ist erste Geigerin in der Camerata Bern und unterrichtet an der Allgemeinen Musikschule der Musik-Akademie Stadt Basel.
Eva Lüthi, geboren in Bern, studierte am Konservatorium Luzern und am Sweelinck Conservatorium Amsterdam. Danach trat sie in die Klasse von Thomas Grossenbacher am Konservatorium Winterthur über. Sie erhielt das Konzertdiplom mit Auszeichnung und schloss ihr Studium 2003 mit dem Solistendiplom ab. Sie ist Mitglied des Berner Symphonie-Orchesters.
Petya Mihneva, geboren in Bulgarien, studierte an der Musikakademie in Sofia und an der Hochschule der Künste Bern, wo sie 2007 das Konzertdiplom erlangte. An der Hochschule der Künste Zürich schloss sie ihre Ausbildung mit dem Diplom für Klavierkammermusik mit Auszeichnung ab. Sie wirkt an inter- nationalen Meisterkursen und Wettbewerben mit und ist Korrepetitorin an der Hochschule der Künste Zürich.

 

 

Daten und Zeiten

18.01.2018
19:30 Uhr

 

Weitere Informationen

Website