Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Gemischter Chor 60plus Jubiläumsfeier

Casino

Gemischter Chor 60plus Jubiläumsfeier und Senioren- Nachmittag
Mit Vereins-Jubiläum:
60 Jahre Freie Vereinigung «Wir älteren Leute» Frauenfeld
50 Jahre Gemischter Chor 60 plus Frauenfeld

Programm
1. Teil:
Chor: Willkomm-Lied
Grussadresse des Präsidenten
Chor: Wiener Melodien etc.
Musikeinlage
Gratulanten
Chor: «Schenkt ein»
2. Teil:
Jubiläums- Revue «Rückspiegel»
Für jedes Jahrzehnt eine Szene:
Gesang, Sketches, Musik, Gedichte,
Publikums-Gesang mit Henry,
Überraschungen
Regie: Lukas Berger


Schon immer waren «Wir älteren Leute» ein interessantes Thema. Vor Allem unser Vereins-Initiator Herr Dr. Hans Kriesi befasste sich lange und intensiv damit. Nach der Niederschrift des Gedichtbüchleins hatte er 1955 die Inspiration zur Gründung der Freien Vereinigung «Wir älteren Leute» Frauenfeld.
Für unser Vereins-Jubiläum entschlossen wir uns, der bewegten Geschichte des anfänglichen «Spielklubs», bis zum heutigen Gemischten Chor 60 plus, nachzuforschen.
Wir suchten nach alten Protokollbüchern, Dokumenten, und Fotografien, lasen und betrachteten sie mit Spannung.
Jubiläumsschrift «Rückspiegel»
Nun liegt es vor, das kurzweilige Büchlein, welches zum Nachdenken über die vergangenen sechs Jahrzehnte anregt. Lukas Berger nahm die Texte in hunderten von Stunden aus handgeschriebenen Protokoll-Büchern und Dokumenten
im PC auf. Walter Keller machte die Nachbearbeitung und das Bilder-Arrangement. Der Genius-Verlag Frauenfeld brachte es schliesslich mit Satz und Druck in
die ansprechende Buchform.
Der «Rückspiegel» wird am Jubiläumstag, dem 3. Oktober 2018 gegen eine geringe Schutzgebühr angeboten. Danach kann es bei der Vereinskassierin bezogen werden:
Ursi Stöcklin, Grünmattweg 4a, 8500 Frauenfeld, Telefon
052 720 76 28, ursi.stoecklin@bluewin.ch
Im 2. Teil des Jubiläumsprogrammes auf der Casino-Bühne fliessen etwelche Daten, Texte, Gedichte und Lieder ein. Ein kurzweiliger Nachmittag steht bevor.
Walter Keller Initiator Dr. Hans Kriesi war von 1917
bis 1960 Gymnasiallehrer an der
Thurgauer Kantonsschule Frauenfeld
Kurzbiografie: Geboren 10. November 1891 in Winterthur,
gestorben 12. März 1984 in Münchwilen. Schulbesuch in
St. Gallen. 1911 bis 1917 Studium der Germanistik, Geschichte
und Psychologie, nach einem Englandaufenthalt
auch der Anglistik in Zürich und München, Doktorat. 1917
bis 1960 Gymnasiallehrer für Englisch, Deutsch, und Latein
an der Kantonsschule Frauenfeld. Neben wissenschaftlichen
Abhandlungen veröffentlichte er Festspiele, historische
Schauspiele und Gedichte, in späteren Jahren auch Romane

 

 

Daten und Zeiten

03.10.2018
14:00 Uhr